Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Erfolgreich führen: Warum 1% den Unterschied macht

Erfolgreich führen: Warum 1% den Unterschied macht

Erfolg ist 1% Inspiration und 99% Transpiration … Soll Thomas Edison gesagt haben. Das Problem: Unternehmen und Institutionen haben vor lauter Transpiration das entscheidende 1% aus den Augen verloren. Fatal, denn ohne Inspiration fehlt – vor allem in der Führung – der entscheidende Faktor: der Erfolgsfaktor! Gleich weiterlesen oder direkt als Podcast hören.

Natürlich geht es auch nur mit Transpiration keine Frage. Arbeit muss ja auch keine Spaß machen. Schon der Volksmund weiß: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Und: Ohne Fleiß kein Preis … Das klingt doch wirklich erstrebenswert … Leider sieht es in den meisten Unternehmen und Institutionen – auch in Schulen – leider genauso aus. Das mich keiner falsch versteht: Ohne Fleiß und Transpiration gibt es kein Wachstum, weder wirtschaftlich, noch muskulär oder geistig. Aber die Frage, warum wir uns diesen Mühen stellen sollten, geht über das reine Überleben und uneingeschränkten Konsum weit hinaus. 

Ziele sind wichtig! Inspirierend sind sie nicht ...

Gerade Anfang des Jahres befassen sich Menschen, Institutionen und Unternehmen mit ihren Jahreszielen. Was wollen wir erreichen und wie wollen wir es erreichen? Das sind die Fragen, die gestellt und beantwortet werden. Alles schön und gut, aber das sind Transpirationsfragen! Inspiriert wird dadurch kein Mensch! Ein Beispiel aus der Kosmetikindustrie: Was wollen wir erreichen: 10% mehr Umsatz. Wie wollen wir es erreichen? Mit zwei neuen Beautyprodukten. Na? Schon inspiriert? Das mag ein paar Produktentwicklern in ihrem Labor vielleicht Spaß machen oder einem Beautyscout, der sich auf die Suche nach den neuesten Trends machen kann, aber den Rest der Mannschaft lässt das kalt. Aber die können sich ja beim transpirieren warme Gedanken über ihren nächsten Bonus machen … Wenn das nicht zynisch ist, dann weiß ich es auch nicht.

Oder ein anderes Beispiel aus dem Einzelhandel. Was wollen wir erreichen? Eine ausgeglichene Bilanz am Ende des Jahres. Wie wollen wir das erreichen? Durch schnelleren Warendurchlauf mit zwei zusätzlichen Kollektionen. Das muss dem Verkaufspersonal doch Spaß machen: mehr schöne neue Ware … Jaaa … das ist leider auch mit mehr Arbeit verbunden, aber hey: damit werden wir alle erfolgreicher und ihr Job ist sicher. Das ist doch was … Nein ist es nicht! Ein sicherer Job hat mit Inspiration nichts zu tun. Wer damit argumentiert, argumentiert mit Angst. Wenn Du nicht brav bist, dann setzt es was! Aus der Kindererziehung haben wir solche Methoden verbannt. Denn sie bringen gar nichts. Aber mit Erwachsenen wird immer noch so umgegangen. Paradox! Und wer jetzt mit dem Argument kommt, dass man Kindern wie Erwachsenen ja wohl Grenzen setzen muss, dem sei gesagt: Ja, das stimmt. Aber hier geht es nicht um Grenzen setzen. Hier geht es darum Menschen durch Angst zu einer bestimmten Handlungsweise zu bewegen. Das ist etwas anderes.

"Mehr Umsatz" ist kein Grund für mehr Transpiration

Zurück zu Inspiration und Transpiration und warum dieses eine, winzige Prozent den Unterschied machen soll. Es geht ja wohl auch so. Ja, auch das stimmt. Aber nicht auf Dauer und auch nicht besonders erfolgreich. Denn Erfolg ist das was erfolgt, wenn man seiner Bestimmung folgt. Und hier die Frage: Was ist die Bestimmung hinter den gesteckten Jahreszielen? „Mehr Umsatz“ kann nicht die Antwort sein, denn das hat mit Bestimmung nichts zu tun. Auch nicht, den Shareholdervalue zu mehren. Bestimmung ist die Daseinsberechtigung, der gesellschaftliche Nutzen. Natürlich kann man Arbeitsplätze, Umsatz und Rendite anführen. Inspirierend ist das aber schon wieder nicht. Aber was inspiriert die Menschen?

Nehmen wir wieder Beispiele. Zum Beispiel „Viva con Aqua - Wasser für alle. Alle für Wasser“. Die Inspiration ist das Grundrecht auf sauberes Trinkwasser für jeden Menschen auf der Welt. Wenn dort nun Jahresziele definiert werden in Form von Was und Wie, dann stellt dort niemand die Frage „Warum sollten wir das tun?“ Weil die Antwort jeder kennt. Und jeder ist von der Antwort inspiriert und beseelt. 

Für alle denen gemeinnützige Beispiele zu einfach sind, nehmen wir BMW. Die Inspiration trägt BMW seit Jahrzehnten im Claim vor sich her „Freude am Fahren“. Leider – aus meiner Sicht – wurde irgendwann das Wörtchen „Aus“ gestrichen. Da war es noch klarer „Aus Freude am Fahren“. Auch hier bleiben keine Fragen offen. Wer Freude am Fahren hat, weiß, warum er für das „Was“ und das „Wie“ transpirieren geht.

Und noch ein weiteres Beispiel aus dem Handwerk. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Beran Gärten „WIR WOLLEN AUSSEN-RÄUME SCHAFFEN, IN DENEN ALLES AUFBLÜHEN KANN.“ Das ist doch eine wunderbare Idee, für die man transpirieren kann. Und im Gartenbau wird eine Menge transpiriert. Soviel ist sicher.

Wer Herzblut will, muss Herzblut geben

Wer mit Herzblut bei der Sache ist, der ist inspiriert und der weiß ganz genau, warum er tut, was er tut. Übrigens, wenn Dein Unternehmen keine klare „Inspiration“ bietet, bedeutet das nicht, das Du diese nicht selbst erschaffen kannst. In einer Führungsposition musst Du dies sogar tun, denn Du bist für die Inspiration Deiner Mitarbeiter verantwortlich. Das braucht vielleicht etwas Hirntranspiration, aber wenn Du Dir klar machst, was Dich inspiriert, dann kannst Du das auch weiter geben.

Zurück

Copyright 2019 Anja Niekerken
Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen
Akzeptiert!